Aktuelles

28. Juli 2019

KUZ Interview: Das Vereinsheim

Seit nunmehr 5 Jahren hat sich das Künstlerkollektiv "Das Vereinsheim" in Karlsruhe und Mannheim als feste Konzertreihe etabliert. Mittlerweile ist es längst zu einem popkulturellen Aushängeschild dieser beiden Städte geworden. Nun kommt die preisgekrönte Konzertreihe nach zwei großartigen KUZ-Auftritten zum dritten Mal nach Mainz! Jeder Abend mit dem Vereinsheim ist einzigartig, denn jedes mal entstehen neue musikalische Welten, neue Musikkompositionen. Wir haben den Machern ein bisschen auf den Zahn gefühlt und nachgehakt, was Das Vereinsheim ausmacht.

Wie ist die Idee des Vereinsheims entstanden?

Wir wollten mit dem Vereinsheim in allererster Linie eine Insel für uns als Künstler schaffen, eine musikalische visuelle Welt, die wir gemeinsam mit inspirierenden Gästen jedes Mal neu gestalten. Es macht uns unglaublich glücklich, dass dieses Konzept sowohl bei den Zuschauern, der Fachpresse aber auch in der popkulturellen Szene mittlerweile eine einzigartigen Ruf genießt. Das zeigt sich auch darin, dass unserer Einladung in den letzten sieben Jahren großartige Künstler wie z.B. Kat Frankie, 2Raumwohnung, Teitur, Niels Frevert, Mine, und viele mehr gefolgt sind, und unser Konzept bereits mit einigen Preisen ausgezeichnet wurde.

Die Bühne ist bei euren Shows in der Mitte platziert. Was verändert das für das Publikum und die Musiker?

Es ist eine neue Perspektive für die Zuschauer, sie sind mittendrin.
Die Besucher schauen uns über die Schulter, tauchen mit uns ein und werden von einer 360° Visualisierung an den Wänden umarmt.
Wer das einmal erlebt hat – so unsere Erfahrung – wird von diesem neuartigem Konzerterlebnis begeistert sein.

Mehr Infos und Tickets für das nächste Konzert am 12. September gibt es hier.

Die Gäste für die September-Ausgabe werden bald bekanntgegeben.