So 19. Januar 2020 — 10:30

Headis Masters

Kopfballtischtennis
Werkhalle (EG)
Sport

Einlass

10:30

Beginn

12:00

Eintritt

frei

ALLGEMEINE INFOS
Seit über zwölf Jahren entwickelt sich aus Deutschland eine Bewegung um die Sportart Kopfballtischtennis. Wie der Name schon sagt, wird an einer Tischtennisplatte gespielt, allerdings mit einem handballgroßen Gummiball und nur mit dem Kopf. Für diese Sportart hat der Kaiserslauterer René Wegner ein Event- und Marketingkonzept entwickelt. Diesem Konzept gab er den Namen „Headis“. Seither begleitet er die Sportart mit seinem „Headis“-Konzept, dessen Logo und Name auch marken- und kennzeichenrechtlich geschützt sind. Von Kaiserslautern aus, haben die Sportart und die Marke weltweite Erfolge gefeiert. Medialer Höhepunkt waren zwei „TV Total Headis Spezial“ auf Pro7 mit Stefan Raab. In den vergangenen zwei Jahren hat die Funsportart mehrere virale Hits gehabt und wurde online über eine Milliarde Mal geklickt.

HOHES NIVEAU BEI JEDEM SPIEL
Während bei den Headis Weltcup-Turnieren jeder einfach teilnehmen kann, muss man sich für das Headis Masters qualifizieren. Die besten 18 Jungs und acht Mädels der Turnierserie aus dem vorherigen Kalenderjahr werden zum Masters eingeladen. Hinzukommen jeweils zwei Wildcard-Gewinner, die das Teilnehmerfeld komplettieren. Diese insgesamt 30 Spieler tragen am 19.01.2020 das hochklassigste Turnier des Jahres aus. „Sportlich ist das Masters das intensivste Turnier des Jahres, da nur die allerbesten eingeladen werden.“, erklärt Wegner. Alles begann als Spaß im Freundeskreis. Der Spaß ist geblieben, nur die Kreise, die Headis mittlerweile zieht sind um einiges größer. Mittlerweile gibt es weltweit über 100.000 Headis-Spieler, etwa die Hälfte davon in Deutschland. Auch aus dem Rhein-Main-Gebiet werden Spieler dabei sein, die sich über die Headis-Jahreswertung qualifiziert haben. Etwa Marcus Reeg alias Sniper Schorsch, der Masters-Gewinner von 2015 oder Alexander Stahl alias Olaf der Wikinger, Vize- Weltmeister von 2018.

INFOS ZUM TURNIERABLAUF
-Gespielt werden zwei Konkurrenzen: 20 Jungs und 10 Mädels, zunächst in 5er-Gruppen. Danach werden alle
Platzierungen von 1-10 bzw. 1-20 ausgespielt
-Das Turnier findet im KUZ in Mainz statt – Adresse: Dagobertstraße 20B, 55116 Mainz
-Turnierbeginn: 12:00 Uhr
-Finale + Siegerehrung: 20:00 Uhr